DAS CAFE "MINGES EGZOTIKA"

DAS CAFE "MINGES EGZOTIKA"
Kroku Lankosstr., 33, Minija

Das Cafe „Minges Egzotika“ steht am Ufer des Flusses Minija. Das ist das einzelne Cafe in der kleinen Stadt Minija (Minge) und ist noch als Venedig Litauens genannt. Das Cafe „Minges Egzotika” wird von den hiesigen Bewohnern verkürzt als das Cafe „Egzotika“ genant. Es steht am linken Ufer des Flusses, darum kann man beim Ankommen von anderer Seite der kleinen Stadt auf zwei Wegen erreichen- mit der Umfahrt auf den Landwegen um das Dorf oder direkt auf dem Wasserweg. Die Dorfhäuser stehen beiderseitig des Flusses Minija zur Flussseite. An jedem Hof sind die Landungsplätze für die Boote oder anderes Transportmittel eingerichtet. Am Ende des 19.-ten- am Anfang des 20.-sten Jahrhunderts waren für das Kleine Litauen charakteristische Mauer- und Holzgebäude gebaut, aber sind keine wahre Gebäude geblieben. Nach den Worten des Besitzers Stasys Petrosius, hat der Bauernhof des ehemaligen grossen Bauers vor dem Krieg auf dem Platz des heutigen Cafes „Egzotika“ gestanden. Auf dem Hof des Bauernhofs sind die Wirtschaftsgebäude, entfernt die Windsägemühle, die Pferdestalle gestanden. Nach dem Krieg ist das Gehöft gebrannt und wurde zum öderen Ort geworden. Wie S. Petrosius erzählt, nach der Erklärung der Unabhängigkeit war die schwere Zeit, er hatte keine ernste Arbeit und im Jahre 1996 ist der Gedanke ihm gekommen, um den Dorfhof für Tourismus zu gründen. S. Petrosius hat das öde Dodenstück für 120 Litas erworben.

„Minges Egzotika“ leistet Verpflegungs-, Unterkunfts- und Wasservergnügungsdienstleistungen. In der warmen Saisonzeit (vom 15.05 bis zu 15.09) sind der Hof und das Cafe jeden Tag geöffnet, in anderen Monaten nur am Wochenende.

DAS GERICHT

Für den Touristenweg „Divycio Weg“ schlägt das Cafe „Egzotika“ das kulinarische Fischgericht „Die Pflinsen vom Fisch Zander“. Der Besitzer des Cafes Statys Petrosius erzählt, dass er nach der Eröffnung des Cafes beschlossen hat, dass die meisten Gerichte vom Fisch Zander vorbereiten wird. Die meisten Leute kommen um “Zander Braten” oder „Die Pflinsen vom Fisch Zander“ abzuschmecken an. Wenn wir sie nicht haben (das ist sehr selten), kommen sie nüchtern aus. Der Besitzer behauptet, dass alles vom teuersten und besten Fisch aus dem Kurischen Haff vorbereitet wird.

„Die Pflinsen vom Fisch Zander“ werden vom Zander vorbereitet, weil folgender Fisch wegen der Eigenschaften des Geschmacks wertschätzt wird.

Folgendes Rezept ist auf Grund der traditionellen altertümlichen Fleischbraten vorbereitet, weil das Cafe „Minges Egzotika“ am Wasser steht und der Fleisch zum Fisch gewechselt ist. So erzäht die Köchin des Cafes.

Der Fisch wird frisch von den hiesigen Fischer gekauft. Die Beilagen an den Pflinsen sind saure Sahne und Meerrettich, die als Quelle der Schönheit und der Gesundheit früher war. Die kleinen Portionen kosten – 9 Litas (~2,5 Eur), die großen Portionen kosten 13 Litas (~4 Eur).

Kontakte:

Adresse: Kroku lankosstr. 33, Minija
Tel. +37068666600
 www.mingeskaimas.lt